Home News Atom 1.29 ist da – Verbesserung der Github-Integration und weitere Neuerungen

Atom 1.29 ist da – Verbesserung der Github-Integration und weitere Neuerungen

5
0
SHARE

Neben der Github-Integration wurde auch die Performance des neuen Parsing-Systems verbessert. Wir geben außerdem einen Ausblick auf die kommende Atom-Version 1.30.

In der kürzlich veröffentlichten Atom-Version 1.29 finden sich neben einigen Bugfixes auch erneut die Optimierung der Performance sowie Verbesserungen bei der Github-Integration.

Das sind die Neuerungen von Atom 1.29

Atom arbeitet aktuell an einem neuen Parsing-System: Tree-Sitter. Beim Parsen von Source-Code werden dabei Syntaxbäume generiert. Dadurch soll neben besserem Syntax-Highlighting auch das Ein- beziehungsweise Ausblenden von Code-Blöcken optimiert werden. Bislang kämpfte Github bei Tree-Sitter noch mit Performance-Problemen, weswegen das System auch noch nicht standardmäßig aktiviert ist. Die Performance wurde in der aktuellen Version jedoch maßgeblich verbessert: Das Parsen wird nun auf einem Hintergrund-Thread ausgeführt, wodurch das Einbrechen der Framerate verhindert werden soll. Ihr könnt Tree-Sitter auch bereits ausprobieren, indem ihr in den Einstellungen dem entsprechenden Menüpunkt Use Tree Sitter Parser im Core-Tab aktiviert. Weitere Details zu dem neuen Parser und welche Sprachen bereits unterstützt werden, erhaltet ihr hier.

Die Framerate von Tree-Sitter bricht in Atom 1.29 beim Parsen nun nicht mehr so stark ein. (Bild: Github)
Die Framerate von Tree-Sitter bricht in Atom 1.29 beim Parsen nun nicht mehr so stark ein. (Bild: Github)

Eine weitere Verbesserung wurde bei der Github-Integration hinzugefügt. Beim Erstellen eines Commits können auch Co-Autoren mit angegeben werden. Gibt man neue Autoren ein, wird der Name nun automatisch vervollständigt.

Autovervollständigung der Co-Autoren beim Erstellen eines Commits. (Bild: Github)
Autovervollständigung der Co-Autoren beim Erstellen eines Commits. (Bild: Github)

Neben einigen Bugfixes wurden auch viele kleine Stellschrauben gedreht. Beispielsweise unterstützen die Themes One Light und One Dark nun den Syntax von Angular. Außerdem wird bei der Eingabe eines Namens im Suchfeld des Installations-Tabs für Erweiterungen die Suche live durchgeführt, ohne dass extra die Enter-Taste gedrückt werden muss. Den vollständigen Changelog findest ihr hier.

Darauf könnt ihr euch in der Version 1.30 freuen

Die Github-Integration soll in Zukunft alle offenen Pull-Requests anzeigen. (Screenshot: Github)
Die Github-Integration soll in Zukunft alle offenen Pull-Requests anzeigen. (Screenshot: Github)

Github hat außerdem zwei Beta-Versionen für Atom 1.30 veröffentlicht. Dort wird weiterhin die Github-Integration verbessert. Zum Beispiel sollen Emojis in Commit-Nachrichten unterstützt werden. Auch sollen in Zukunft alle offenen Pull-Requests direkt in dem Github-Tab aufgelistet werden. Den Changelog der Beta-Versionen findet ihr hier.

Passend zum Thema:





LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here