Home IT Microsoft: Office 2011 lässt sich für den Mac nicht mehr aktivieren

Microsoft: Office 2011 lässt sich für den Mac nicht mehr aktivieren

9
0
SHARE

Gekaufte Versionen von Office 2011 für Mac funktionieren zwar weiterhin, können aber ohne die Aktivierung nicht mehr auf neuen Rechnern installiert werden.

Wie die IT-Nachrichtenseite Golem berichtet, lässt sich Office 2011 für Mac nicht mehr auf Rechnern neu installieren, da Microsoft den Aktivierungsserver abgeschaltet hat. Auf Rechnern, auf denen Office für Mac 2011 schon installiert ist, läuft es jedoch weiterhin.

Wer aktuell versucht, Office 2011 für Mac neu zu installieren und zu aktivieren, erhält laut Golem.de folgende Fehlermeldung: „Aktivierungsserver ist vorübergehend nicht verfügbar.“ Auch die Rufnummern für eine telefonische Aktivierung scheinen nicht mehr zu funktionieren.

Ende des Aktivierungsservice kommt ohne Ankündigung

Das Ende des Aktivierungsservice selbst war von Microsoft nicht angekündigt worden, kommt aber nicht ganz überraschend: Nach einer Vorwarnung und einer einjährigen Übergangszeit hatte Microsoft schon im Oktober 2017 den offizielle Support für Office 2011 für Mac eingestellt. „Das bedeutet, dass es keine weiteren Sicherheits-Updates, anderweitige Updates, kostenlose oder bezahlte Unterstützung mehr geben wird“, schrieb Microsoft in der Ankündigung.

Nach dem Ende der Aktivierung der Office Suite 2011 für Mac bleibt damit Office 2016 aktuell als einzige Office-Kaufsoftware für Mac übrig, die noch registriert werden kann und mit Sicherheitsupdates unterstützt wird.

Microsoft will Office-Preise anheben

Kurz zuvor wurde auch bekannt, dass Microsoft die Preise für den Kauf von Office 2019, das im Herbst 2018 erscheinen soll, anheben will. In Fachkreisen wird die Preiserhöhung für die Lizenzen als Anreiz für Kunden gedeutet, um auf die Abo-Version Office 365 umzusteigen.

Mehr zum Thema: Die besten Office-Alternativen für Windows, Mac und Linux





LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here