Home News Drama auf dem Zürichsee nach Badeunfall: Frau (†86) tot, Mann (79) vermisst

Drama auf dem Zürichsee nach Badeunfall: Frau (†86) tot, Mann (79) vermisst

4
0
SHARE

Auf dem Zürichsee kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Unfall. Eine 86-jährige Frau verstarb und ihr 79-jähriger Ehemann wird vermisst. Die Rettungskräfte sind vor Ort und suchen nach ihm.

Tragischer Unfall im Zürichsee am Donnerstagnachmittag! Zwei Ehepaare machten bei strahlendem Sonnenschein mit einem Motorboot auf dem Zürichsee eine Spritztour. Während des Badeplausches mitten im See kam es zum Schwimmunfall. Eine 86-jährige Frau aus dem Kanton St. Gallen stirbt beim Baden vor Thalwil und ihr 79-jähriger Mann wird seither vermisst.

Um 14.30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Polizei die Alarmmeldung ein, dass mehrere Schwimmer auf dem Zürichsee in Not geraten seien. Sofort rückten die Rettungskräfte mit einem Grossaufgebot aus.

Vor Ort entdeckt die Seepolizei eine reglos im Wasser treibende Frau. Trotz Reanimationsversuchen konnte die 86-jährige Schweizer nicht gerettet werden. Von ihrem Ehemann fehlt auch nach stundenlanger Suche mit zwei Helikoptern und per Boot jede Spur. «Wir werden in der Nacht mit Sonargeräten nach dem Vermissten weitersuchen», sagt Polizeisprecher Werner Schaub.

Das zweite Ehepaar blieb unverletzt. Das Unglücksboot gehört dem vermissten Mann.

Eine BLICK-Leserin hat die Situation beobachtet. «Wir kamen von der Halbinsel Au, als wir ganz viele Polizeiboote gesehen haben. Von einem der Boote sprang dann eine Person ins Wasser und zog einen Menschen im Rettungsgriff aus dem See. Auf dem Boot hat die Polizei eine Herzmassage gemacht», sagt sie. «Alle Privatboote wurden dann von der Polizei aufgefordert, näher ans Ufer zu fahren.»

Warum es zum Unfall kam, ist noch unklar. (man/SDA/amü)





LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here