Home News Klima-Anlage überhitzt? Schaffhauser Stadtbus stand in Flammen

Klima-Anlage überhitzt? Schaffhauser Stadtbus stand in Flammen

5
0
SHARE

Ein Schaffhauser Stadtbus stand am Donnerstagmorgen in Flammen. Chauffeur und ein Passagier konnte sich in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand.

Ein Stadtbus hat am Donnerstagmorgen Feuer gefangen. Plötzlich stand der hintere Teil in Flammen. Verletzt wurde niemand. «Als das Feuer ausbrach, befand sich ein Passagier und der Chauffeur im Bus. Beide konnten sich selbstständig in Sicherheit bringen», sagt Patrick Caprez von der Kantonspolizei Schaffhausen zu BLICK.

Um 7.30 Uhr leuchtete im Dieselbus nach Angaben des Chauffeurs eine Warnlampe auf. Und er nahm eine leichte Rauchentwicklung wahr. Da stoppte er sein Zwölf-Meter-Gefährt an der Haltestelle Mühlentor.

 

Mittlerweile konnte das Feuer gelöscht werden, die Aufräumarbeiten sind im vollem Gange. Die Rheinunferstrasse ist momentan nur einspurig befahrbar.

Wieso der Bus plötzlich Feuer fing, ist noch unklar. Es könnte aber sein, dass die Klimaanlage dahintersteckt. Denn der Bus fing am hinteren, oberen Teil Feuer. Dort, wo für gewöhnlich sich die Klimaanlage befindet. Lag es an der Hitze? Arbeitete die Klimaanlage zu viel? Die Ermittlungen laufen. (jmh)





LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here