Home News Dank BLICK gibts Hilfe für Eva Amstad (59): Ihr Zügel-Chaos wird in...

Dank BLICK gibts Hilfe für Eva Amstad (59): Ihr Zügel-Chaos wird in Ordnung gebracht

5
0
SHARE

WIENACHT-TOBEL AR –
Die «Umzugsprofis» hinterlassen bei der schwerkranken Eva Amstad nur Scherben. Dafür soll sie über 2500 Franken zahlen. Jetzt hilft ein Zürcher Jungunternehmen der 59-Jährigen.

Beim Umzug der krebskranken Eva Amstad (59) zerbrechen Möbel, Bilderrahmen – und ihre Gesundheit. Für 1600 Franken sollten Arbeiter von Umzugspool.ch Amstads Hab und Gut sicher in die neue Wohnung befördern.

Doch was übrig bleibt, sind vor allem Scherben. «Sie haben alles zerstört, was mir lieb war», sagt sie zu BLICK. Zudem verlangt die Firma nun auch über 2500 Franken. «Das Geld will ich sehen, basta!», fordert der Chef von Umzugspool.ch, Ergül Dede. 

«Das ist eine absolute Frechheit!», sagt Laurent Decru, CEO von Movu.ch, zu BLICK. Sein Online-Umzugsportal soll gegen Vorfälle dieser Art vorgehen. «Solche Meldungen machen mich traurig und wütend. Wir setzen alles daran, solche Abzocker aus dem Markt zu verdrängen.» So bietet die Firma beispielsweise eine kostenlose, allumfassende Umzugsversicherung an.

Firma spendiert Amstad 5000 Franken

Deshalb war dem Zürcher Jungunternehmer sofort klar, dass er Eva Amstad helfen muss. Denn obwohl sie sowieso schon ein schweres Schicksal habe, sei sie bei ihrem Umzug derart frech abgezockt worden.

Also hat sich Decru Folgendes überlegt: «Sie bekommt einen 5000-Franken-Möbelgutschein von Movu geschenkt, den wir ihr persönlich vorbeibringen. Ich hoffe damit, dass sich Frau Amstad trotz ihrer schlechten Umzugserfahrungen im neuen Zuhause gut einleben kann.» 

Als BLICK Amstad dann die frohe Botschaft überbringt, fällt sie aus allen Wolken: «Mir verschlägt es die Sprache – unglaublich!» Die 59-Jährige kann ihr Glück im Unglück kaum fassen. Das Geld wird sie gut gebrauchen können. 





LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here