Home News Peinliche Panne beim Singapur-Gipfel: Trump salutiert vor nordkoreanischem General

Peinliche Panne beim Singapur-Gipfel: Trump salutiert vor nordkoreanischem General

4
0
SHARE

Während des Treffens in Singapur mit Kim Jong Un passierte US-Präsident eine peinliche Panne. Er salutierte vor einem nordkoreanischen General.

Eigentlich ist der US-Präsident für seinen festen, nie enden wollenden Händedruck bekannt. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Kanadas Premier Justin Trudeau quetschte er die Finger zusammen. (BLICK berichtete)

Doch bei einem General aus Nordkorea machte er eine Ausnahme. Der verweigerte nämlich beim Trump-Kim-Gipfel in Singapur den Handschlag des Präsidenten und salutierte stattdessen.

Und was machte Trump? Der streckte ebenfalls seinen rechten Arm nach oben und salutierte. Erst dann gewährte der General ein Händeschütteln. Trump nahm es gelassen und ging weiter.

Häme für das Geburtstagskind

Nach dem Trump-Kim-Gipfel tauchte nun ein Propagandafilm aus Nordkorea auf. Er zeigt Kims Reise nach Singapur und einen Blick hinter die Kulissen des historischen Treffen mit dem US-Präsidenten. Darin enthalten: Der salutierende US-Präsident.

Auf Twitter wird über die Handschlags-Panne bereits gelästert. «Vielleicht will er ja dem nordkoreanischen Militär beitreten», wird gewitzelt.

Und das am Geburtstag des Präsidenten. Der wird heute nämlich 72 Jahre alt. Hat deswegen keine öffentlichen Termine, nicht mal ein Briefing im Weissen Haus ist angesetzt. (BLICK berichtete)

Bereits darüber machten Trump-Gegner ihre Witze. «Trump macht heute das, was er auch an allen anderen Tagen macht: nichts», twitterte ein Nutzer. Ein anderer fragt: «Was schenkt man eigentlich dem Typen, der alles ruiniert?» Nun kommt noch die Handschlags-Panne dazu: Kein schöner Geburtstag für den US-Präsidenten. (jmh)





LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here