Home News Wie eine Kryptowährung vom Friedensgipfel profitiert: PotCoin-Kurs explodiert dank Dennis Rodman

Wie eine Kryptowährung vom Friedensgipfel profitiert: PotCoin-Kurs explodiert dank Dennis Rodman

4
0
SHARE

Ex-Basketballer Dennis Rodman ist sowohl mit Kim Jong Un, als auch mit Donald Trump eng befreundet. Seine Reise nach Singapur liess er sich von einer Kryptowährung namens PotCoin sponsern. Die Währung verzeichnete binnen 24 Stunden einen rasanten Kursanstieg.

Donald Trump hat am Dienstagmorgen Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un in Singapur getroffen! Einer, der den Friedensgipfel live vor Ort mitverfolgt, ist Dennis Rodman. Der Ex-Basketballer aus den USA ist eng mit Trump und Kim befreundet. In der Vergangenheit reiste er mehrmals nach Nordkorea, um zwischen den beiden Staaten zu vermitteln. 

Rodman hatte seine Reise nach Singapur zum Friedensgipfel bereits im Vorfeld angekündigt. Gegenüber der «Washington Post» sagte er, er wolle Trump und Kim «moralische Unterstützung» gewähren. 

Mit PotCoin-T-Shirt am Flughafen von Singapur

Eingeflogen wurde der 57-Jährige aber nicht etwa von den USA oder Nordkorea, sondern von einer Kryptowährung namens PotCoin. Das Unternehmen wurde 2014 in Kanada gegründet, um Cannabis-Apotheken und Landwirten Zugang zu Bankdienstleistungen zu verschaffen.

PotCoin sponserte schon diverse Reisen von Rodman. Als er 2017 Nordkorea besuchte, wurde der Amerikaner mit einem PotCoin-T-Shirt und einem Baseballhut fotografiert. Unmittelbar danach verzeichnete PotCoin einen starken Kursanstieg.

Und nun tat es Rodman erneut: Als er am frühen Dienstagmorgen in Singapur eintraf, trug er wieder das PotCoin-Logo zur Schau.

Von acht auf zehn Rappen binnen 24 Stunden

Ein Sprecher von PotCoin sagte gegenüber der «Washington Post»: «Das PotCoin-Team als Gemeinschaft hat Rodmans Friedensmission von Anfang an unglaublich unterstützt. Wir freuen uns zu sehen, wie sich das politische Klima zwischen Nordkoreanern und den USA verbessert hat.» 

Was die PotCoin-Investoren auch erfreuen dürfte, ist der neuerliche Kursanstieg ihrer Währung. In den vergangen 24 Stunden legte PotCoin um 25 Prozent von 8 Rappen auf 10 Rappen zu.

 

Ob Dennis Rodman auch in die Währung investiert hat, lässt sich nicht beweisen. Falls ja, dürften bei ihm — ungeachtet der Ergebnisse in Singapur — die Champagnerkorken knallen.





LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here