Home News KIM und TRUMP – das historische Treffen in Singapur: Kim macht schon...

KIM und TRUMP – das historische Treffen in Singapur: Kim macht schon mal auf dicke Hose

10
0
SHARE

SINGAPUR –
Der erste Punkt geht an Kim. Der Nordkorea-Diktator stahl Trump am Tag der Ankunft in Singapur die Show: Seine XXL-Hosen stachen allen in die Augen. Ist das nun altmodisch oder bald weltweit ein Hit?

Die Spannung steigt: Am Sonntag um 14.35 Uhr Ortszeit (8.35 Uhr Schweizer Zeit) ist der nordkoreanische Herrscher Kim Jong Un (34) in Singapur gelandet, rund sechs Stunden später folgte US-Präsident Donald Trump (71). Schon bevor sich die beiden Präsidenten am Dienstag im Luxushotel Capella auf der Vergnügungsinsel Sentosa erstmals die Hände reichen, bemühten sie sich um Aufmerksamkeit.

Der kleine Kim – er misst etwa 170, Trump 190 Zentimeter – tat dies zweifellos mit seinen Zelthosen der Grösse XXL. Die beiden Stoffrohre mit je rund 50 Zentimetern Durchmesser lassen den Diktator optisch noch kleiner erscheinen.

Man kann jetzt über die nordkoreanische Haute Couture lächeln. Verlaufen die Gespräche am Dienstag aber erfolgreich, könnte sie schnell zum Verkaufsschlager werden.

Sie logieren nur 600 Meter voneinander entfernt 

Das Geraune über seinen Stil dürfte den Diktator sowieso wenig kümmern. Nach einer kurzen Auffrischung in seiner Suite im Hotel Regis traf er Lee Hsien Loong (66), den Premierminister von Singapur. Kim bedankte sich beim Gastgeber: «Die ganze Welt schaut auf diesen historischen Gipfel zwischen Nordkorea und den USA.»

Donald Trump auf der Gegenseite hatte schon auf dem Weg nach Singapur für grosses Getöse gesorgt, als er nach dem G7-Gipfel in Kanada seine Zustimmung zur Abschlusserklärung überraschend per Twitter zurückzog.

Sein Auftritt am Flughafen Singapur – ohne seine Frau Melania (48) – war dafür weit weniger spektakulär als jener von Kim. Der 50 Fahrzeuge umfassende Tross brachte ihn zum Shangri-La-Hotel, nur gerade 600 Meter von Kims Basis entfernt.

Geht der Gipfel in die Hosen?

Trump wird seinen Gastgeber Lee Hsien Loong am Montag besuchen. Im Vorfeld des Gipfels freute sich der US-Präsident über das «wundervolle Resultat», das man erzielen werde.  

Der Gipfel der Hoffnung über Nordkoreas atomare Abrüstung beginnt am Dienstag um 9 Uhr Ortszeit (3 Uhr Schweizer Zeit). Der Mittwoch ist als Reserve-Verhandlungstag reserviert. 

Trump hatte im Vorfeld gesagt, dass er sofort merken werde, falls es Kim nicht ernst meine. Je nach Stimmung der beiden Herrscher könnte der Gipfel zwei Tage dauern – aber auch bereits nach nur zwei Minuten in die Hosen gehen.





LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here