Home News Strom tanken: ABB schenkt Zürich 30 Schnellladestationen

Strom tanken: ABB schenkt Zürich 30 Schnellladestationen

4
0
SHARE

ZÜRICH –
30 Ladestationen für Elektro-Autos schenkt die ABB der Stadt Zürich. Wo die Stationen stehen werden und wie an den Zapfsäulen bezahlt wird, ist noch unklar.

Am Sonntag findet das erste Formel-E Rennen in der Schweiz statt. Zum Auftakt des Rennens – und des 30-jährigen Jubiläums der ABB – macht der Formel-E Grosssponsor an der Stadt Zürich ein elektrisierendes Geschenk: 30 Schnellladestationen für Elektroautos. 

«Wir freuen uns, gemeinsam mit der Stadt Zürich, wo auch das Herz der ABB schlägt, die Zukunft einer nachhaltigen Mobilität zu gestalten», sagte ABB-CEO Ulrich Spiesshofer (54) am Samstag an einer Pressekonferenz vor dem Zürcher Stadthaus.

Mit anwesend an der Veranstaltung waren der Zürcher Stadtrat Michael Baumer (44). Und Corine Mauch (58), Stadtpräsidentin von Zürich, die wie gewohnt mit dem Velo angeradelt kam. «Ich freue mich sehr, dieses Geschenk für die Bevölkerung der Stadt Zürich entgegenzunehmen», so Mauch. Das «zukunftweisende» Geschenk, werde Zürich in punkto E-Mobilität einen weiteren Schritt vorwärtsbringen. 

Standorte und Zahlart noch unklar 

Laut ABB können mit den Ladestationen sowohl Elektroautos als auch Elektrobusse und Elektrolastwagen für eine Reichweite von 100 bis 300 Kilometern aufgeladen werden.

Wo genau die 30 Schnellladestationen platziert werden, ist noch unklar. Die ABB suche noch nach geeigneten Standorten, die zentral und öffentlich gut zugänglich sind. «Wir unterstützen die ABB bei der Suche nach Standorten und Betreibern für die Ladestationen», wie Stadtrat Michael Baumer sagt. Auch noch unklar ist, wie der Strom ab der Zapfsäule bezahlt wird.





LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here