Home News Lawinen-Unglück: Schweizer (†23) stirbt in Saas-Fee VS

Lawinen-Unglück: Schweizer (†23) stirbt in Saas-Fee VS

10
0
SHARE

Drei Tourengänger sind am Sonntagmorgen von einer Lawine überrascht worden. Ein 23-jähriger Schweizer wurde mitgerissen. Obwohl ihn seine Begleiter rasch finden konnten, kam jede Hilfe zu spät.

Eine Gruppe von drei Tourengängern hat am Sonntagmorgen die Mischabelhütte in Richtung Lenzspitze verlassen. Auf der Abfahrt von der Lenzspitze zum Hohbalmgletscher, auf einer Höhe von 4100m, wurden sie von einer Lawine überrascht.

Eine Person der Gruppe, ein 23-jähriger Schweizer, wurde von der 350 Meter langen und rund 150 Meter breiten Lawine mitgerissen. Die beiden Begleiter sowie weitere Berggänger begannen sofort mit der Suche nach dem Verschütteten, welcher ein Ortungsgerät auf sich trug.

Erfolglose Reanimation

Der Verschüttete konnte rasch geborgen werden, wie die Kantonspolizei Wallis in einer Mitteilung schreibt. Die eingeleitete Reanimation jedoch erfolglos – der Tourengänger aus dem Kanton Obwalden verstarb noch auf der Unfallstelle.

Bereits am Samstag war es bei Saas-Fee VS zu einem tödlichen Unglück gekommen. Zwischen Nadeljoch (4208 m) und Nadelhorn (4320 m) stürzte ein Schweizer Bergsteiger und rutschte über ein Schneefeld ab. Er starb noch auf der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen. (noo)





LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here