Home IT 9 Gadgets, die in keinem Urlaub fehlen dürfen

9 Gadgets, die in keinem Urlaub fehlen dürfen

5
0
SHARE

Technikkram im Urlaub? Für viele Reisende erstmal ein No-Go. Doch einige Gadgets sind wirklich nützlich, wie diese Beispiele zeigen.

1. Universeller Reise-Adapter

Reise-Adapter sorgen für den problemlosen Stromanschluss im Urlaub. (Foto: Skroll)

Einmal anschaffen, nie wieder Sorgen machen: Mit einem universellen Reise-Adapter ist der Anschluss ans Stromnetz im Ausland garantiert. Praktisch: Der 30 Euro teure Skross Pro World beispielsweise verfügt über ausschiebbare 3-Pol-Stecker für Reisen in über 220 Länder. Die 2.500 Watt sind auch für das Betanken von Laptop und Haartrockner ausreichend. Alternative: Der Adapter von Huanuo für 13 Euro.

2. Smartphone-Objektiv

Objektive fürs Smartphone peppen jedes Urlaubsfoto auf. (Foto: Olloclip)

Im Grunde genommen machen inzwischen alle Smartphones hervorragende Bilder. Trotzdem können Urlauber das mobile Fotoerlebnis – etwa in der Stadt oder Natur – spürbar aufpeppen. Voraussetzung dafür sind spezielle Objektive von Luxsure oder Olloclip, die wie bei einer normalen Kamera über die Linse des Smartphones gestülpt werden. Auf diese Weise lassen sich Motive beispielsweise aus einem Weitwinkel heraus fotografieren.

3. Portable Bluetooth-Speaker

Ein beliebtes Gadget im Urlaub: Wasserdichte Bluetooth-Lautsprecher. (Foto: JBL)

Wenn die Sonne untergeht und sich der Strand allmählich von Badegästen leert, dann spätestens sollten Urlauber ihren portablen Bluetooth-Lautsprecher aus der Tasche kramen. Abhängig vom gewählten Modell machen die kabellosen Boxen selbst für ihre kleine Form ordentlich Wumms. Über jeden Zweifel erhaben ist beispielsweise der JBL Flip 4 für rund 100 Euro, der auch wasserdicht ist. Auf t3n.de haben wir auch eine Übersicht von elf weiteren Bluetooth-Speakern zum Abruf.

4. Smarter Rollkoffer

Zu den Urlaubs-Gadgets der beliebteren Sorte gehören neuerdings auch smarte Koffer. (Foto: Horizn Studios)

Wer nicht nur mit Handgepäck reisen will, findet inzwischen auch einige Rollkoffer mit smarten Features. Das Modell M von Horizn Studios beispielsweise ist mit einem Akkupack für Smartphones sowie einem GPS-Sender ausgestattet. Im vergangenen Jahr haben drei US-Fluggesellschaften die Nutzung von smarten Koffern verboten. Eine ernstzunehmende Einschränkung ist dies allerdings nicht – vorausgesetzt, der Akku lässt sich vor dem Check-in aus dem Koffer herauslösen. Das ist bei dem genannten Modell problemlos möglich.





LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here